01. Juni 2020
Bad Driburg. Bad? Warum Bad? Ist ein Bad nicht gleichzeitig ein sogenannter Kurort? Wer besucht einen Kurort, wer einen Gesundheitsstandort? Sind dies nicht zumeist Gäste, die erkrankt sind? Fragen über Fragen. "Ich komme in Bad Driburg an. Natürlich mit dem ÖPNV. So wie man es als vorbildlicher Bürger tun sollte, beginnt man eine Reha. Zumal mit jeder Einladung durch den Kostenträger darum gebeten wird. Nun kommen ich mit meinem Rollstuhl an. Aus dem Zug hilft man mir. Der Bahnsteig...
23. Mai 2020
Ein Erlebnisbericht von Sabrina Schäfer
09. Mai 2020
Bad Driburg. 25 nordrhein-westfälische Kommunen hatten sich um die Durchführung des Fußverkehrs-Checks 2019 beworben, zehn Modellkommunen davon wurden durch das Ministerium für Verkehr des Landes NRW und das Zukunftsnetz Mobilität NRW ausgewählt. In Ostwestfalen- Lippe haben sich Mitte des Jahres 2019 Bad Driburg und Rahden um einen professionellen „Fußverkehrs-Check“ erfolgreich beworben.
05. Mai 2020
pro barrierefrei beteiligt sich an Online-Protest Der heutige 5. Mai - seit Jahren europäischer Protestag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung Bad Driburg. Der 5. Mai ist wie in jedem Jahr der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Wegen der Corona-Pandemie können viele der geplanten dezentralen Veranstaltungen nicht wie gewohnt stattfinden. Ein Bündnis aus mehreren Organisationen der Behindertenbewegung organisierte daher einen...
26. April 2020
Überraschungsgast der Hamelner Aktivist Constantin Grosch Bad Driburg. Seit Beginn der Coronakrise nutzt pro barrierefrei - bad driburg die Möglichkeit des Videochattens, um mit den Mitgliedern der Selbshilfegruppe in Kontakt zu bleiben. Und das mit zunehmenden Erfolg. Das, was zuvor für einige Mitglieder eine technische Barriere darstellte, wird mittlerweile zur regelmäßigen Routine. "Ich als Mitglied von der Selbshilfegruppe find es ganz toll, dass es so gut funktioniert und von unseren...
29. März 2020
In diesen Zeiten werden offenbar immer mehr Menschen kreativ. Überall sieht, hört und liest man von völlig neuen Ideen. Einige unserer Mitglieder waren poetisch unterwegs und haben ihren Gedanken freien Lauf gelassen. Wie umgehen mit dieser Pandemie? Andere wiederum betätigen sich im Herstellen und kontaktlosem Vertreiben von selbstgenähten Mund-Nasentüchern. Hier werden einmal Barrieren geschaffen, die Sinn machen. Zu erwähnen sind auch die, die sich der Kummer-Nummer am Telefon widmen....
22. März 2020
Aufgrund der Verordnungen bezüglich der Coronakrise waren nun die mit viel Liebe gezauberten Tortenstücke im Café Heyse in der Langen Straße übrig geblieben. Cafés und Restaurants müssen ja ab heute dauerhaft geschlossen werden. Günter Heyse wollte jedoch diese leckeren Köstlichkeiten gerne spenden. So hatte er sich an unsere Kummer-Nummer gewandt und Inge Ernst und Ihrem Team angeboten, den Kuchen der Selbsthilfegruppe zu spenden. Einige von Ihnen haben bereits die liebevoll...
21. März 2020
Selbsthilfegruppe vermittelt Hilfebedarf an Facebook Helferbörse 2020 Bad Driburg Bad Driburg. Die Facebookgruppe "Helferbörse 2020" und pro barrierefrei - bad driburg wollen künftig gemeinsam Hilfsanfragen unbürokratisch und schnell ermitteln und koordinieren. Wie die Selbsthilfegruppe pro barrierefrei mitteilt, hat sie in Kooperation mit der von Christian Kratzke initiierten Facebookgruppe "Helferbörse 2020 Bad Driburg", ein Zuhör- und Vermittlungstelefon geschaltet. Da viele, vor allem...
11. März 2020
Wassergymnastik auch betroffen
06. März 2020
Veranstalter verschiebt Vorstellungen Detmold/Bad Driburg. Gerade eben hatte sich die Selbsthilfegruppe bei Zara getroffen und den genauen Anreiseplan zum Hermann Leuchten 7.0 geplant, kam die Nachricht, dass der Veranstalter diese Light Show auf den Herbst verschiebt. Der Kreis Lippe hatte einen Fahrdienst auf Anregung der SHG pro barrierefrei - bad driburg eingerichtet, um größere Krankenfahrstühle vom Bahnhof Detmold zum "Hermann" zu transportieren. Aufgrund der dynamischen Entwicklung...

Mehr anzeigen