Fast Barrierefrei ins Naturfreibad

Nur als Fremder bitte nicht vor 15 Uhr

Das Naturbad verzichtet auf den Einsatz von Chlor
Das Naturbad verzichtet auf den Einsatz von Chlor

Das Naturbad – Naturbad Altenautal e.V.“ ist wegen „Förderung der öffentlichen Gesundheitspflege, der Jugendpflege und des Schwimmsports“ als gemeinnützig anerkannt.

Zu recht, wie ich finde. Ganz besonders hervorzuheben ist das tatkräftige Engagement der Attelner, welches in 2015/16 aus den veralteten Sozial- und Sanitärräumen eine Meisterleistung abgegeben haben. 

Und das nicht nur in Bezug auf völlige Barrierefreiheit vom Eingang an sondern auch in der Gestaltung des gesamten Areals. Ein Freibad der kurzen Wege und dennoch großzügig.  


Viele Mitglieder und der Vorstand des Vereins bringen sich mit unzähligen ehrenamtlichen und freiwilligen Arbeitsleistungen zum Erhalt und Ausbau des Naturbads ein. Das ist der Internetseite des Bades zu entnehmen. 

In den Sommermonaten lädt das Naturbad Altenautal große und kleine Wasserfreunde zu einer besonderen Abkühlung in natürlicher Atmosphäre ein. Die Wassertemperatur beträgt heute 20 °C. Herzstück des Bades ist der sogenannte „Neptun-Filter“ - ein biologischer Filter, der im Zusammenspiel mit weiteren Komponenten für die Reinigung des Wassers sorgt und es ermöglicht, vollständig auf den Einsatz von Chlor zu verzichten.


Weite Tore heißen die Besucher willkommen
Weite Tore heißen die Besucher willkommen
Nirgends ein Hindernis! Wie wohltuend!
Nirgends ein Hindernis! Wie wohltuend!

Hat man den Kassenbereich auf der linken Seite erreicht, begrüßt eine freundliche Kassiererin die Gäste. Von hieraus versorgt sie gleichzeitig die Gäste mit all dem, was ein gut sortierter Badkiosk so vorhält. Stehtische unter einem Sonnenschirm laden zum Smalltalk ein. Besonders auffällig ist der breite Eingangsbereich. Kein Hindernis, sieht man einmal von den coronabedingten Tischen zum Ausfüllen von An- und Abmeldescheinen ab, versperrt den Weg. Ausreichend Bänke säumen die Beckenränder. 

Die Duschen sind zur Zeit coronabedingt geschlossen. Eventuell könnte hier eine Stilllegung von einzelnen Duschköpfen, wie in benachbarten Bädern, für Abstand und somit für Abhilfe sorgen.

Sobald ich links abbiege, fällt der Blick direkt auf das einladende frische Nass! Der Eingang zum Sanitärbereich ist schon fast palastähnlich. Auch der Zugang zur Dusche mit einer einmeter breiten Tür gestaltet sich einfach.  Eine Toilette mit Armstützgriff unterfahrbaren Waschtisch sowie einer großzügigen Regendusche mit Handbrause erleichtert die Körperhygiene vor dem Schwimmen. Einzig eine Sitzmöglichkeit fehlt. 

Nirgends störende Hindernisse
Nirgends störende Hindernisse
Breite Zuwegung zur Nasszelle und Umkleide
Breite Zuwegung zur Nasszelle und Umkleide
Eine Einmetertür zur Rollstuhltoilette/dusche
Eine Einmetertür zur Rollstuhltoilette/dusche
Großügige barrierefreie Nasszelle
Großügige barrierefreie Nasszelle

Ein Schwimmvergnügen frei von jeglicher Chemie 


In der Naturbadlandschaft findet der Besucher einen Schwimmbereich von 25 Metern Länge und 12,5 Metern Breite sowie einen eigenen Nicht-Schwimmerbereich. Einen Beckenlifter gibt es leider nicht.

Die kleinen Besucher kommen auf dem Kinderspielplatz, im Kleinkinderbecken, beim Rutschen auf der Wasserrutsche oder beim Buddeln am Kiesstrand des Naturbads Altenautal auf Ihre Kosten. Sprungfelsen, Liegenwiese, Beachvolleyballfeld und der beschriebenene Kiosk runden das attraktive Angebot des Naturbades ab.


Kurzum: Ein Besuch lohnt unbedingt!

Quelle: 

https://www.naturbad-altenautal.de/

Paderborner Land

Text und Fotos: Alexander Bieseke