Selbsthilfegruppe bewegt

Bad Driburg. Offenbar zeigen die Bemühungen der Selbsthilfegruppe und Initiative pro barrierefrei – bad driburg erste Früchte. Zu Beginn des Jahres hat die Gruppe dem Rat der Stadt eine Dokumentation überreicht und auf diverse bauliche Barrieren in der Stadt hingewiesen.


Nun konnte zwischenzeitlich festgestellt werden, dass die Sperrbögen zur Pyrmonter Straße von der Hildegundestraße aus einen weiteren Abstand aufweisen, sodass auch Rollstühle diese besser umfahren können. (Abb.1)



Der Zugang zum Stadtpark von der Mühlenstraße aus dürfte Rollstuhl- bzw. Rollatorennutzer zukünftig weitaus leichter fallen. Hier sind notwendige Bordsteinabsenkungen auf beiden Straßenseiten verwirklicht worden. (Abb.2)




Abbildung 2
Abbildung 2
Abbildung 2
Abbildung 2

Kommentar schreiben

Kommentare: 0